Wenn Dir jemand sagt, dass Du Deine Muskelkraft und Flexibilität verbessern und Deinen Kreislauf in Schwung bringen könntest, einfach während Du stehst, würdest Du wahrscheinlich auch lachen. Doch es stimmt: All diese tollen Effekte (und noch viele mehr) würdest Du spüren – wenn Du eben nur auf einer Powerplate stehen würdest.

pt power plateDieses wundersame Gerät ist nicht nur ein echter Favorit vieler Berühmtheiten wie Madonna, Cindy Crawford und Clint Eastwood, sondern hat auch die Trainingsgewohnheiten vieler Fitnessenthusiasten in ganz Deutschland völlig verändert.

Ist es dann nicht höchste Zeit, selbst einen Versuch zu starten?

Schüttel’ Dich fit!

Die Powerplate wirkt wie ein High-Speed-Training, das durch multidirektionale Schwingungen Deine Muskeln kontrahieren und entspannen lässt, ohne dass Du Dich bewegst.

Durch die Schwingungen ist Dein Körper viel stärker damit beschäftigt, die Stabilität aufrechtzuerhalten, wodurch Du ein echtes Training absolvierst, obwohl Du nur auf dem Gerät stehst.

Diese Technologie wurde ursprünglich entwickelt, um russische Kosmonauten auf die negativen Auswirkungen der Schwerelosigkeit im Weltall vorzubereiten. Kein Wunder also, dass manche behaupten, diese Ergebnisse seien nicht von dieser Welt!

Natürlich gibt es viel mehr, das Du auf einer Powerplate anstellen kannst, als einfach nur still zu stehen. Hocken, strecken, Ausfallschritte, Planks, ja sogar Yoga-Übungen können Dich zu einer verbesserten Fitness schütteln.

Was bringt also das Vibrationstraining auf der Powerplate genau?

1. Steigerung der Muskelkraft

Normalerweise kontrahieren Muskeln eine oder zwei Mal pro Sekunde. Durch die Vibration der Powerplate steigert sich dieser Wer zu beachtlichen 30 bis 50 Kontraktionen pro Sekunde!

Einige unserer Mitglieder behaupten, dass 10 Minuten auf der Powerplate die gleiche Wirkung haben wie ein herkömmliches Training von 60 Minuten, weil es viele Muskelgruppen gleichzeitig anspricht.

2. Verbessert den Muskelaufbau

Durch Kraftübungen auf der Powerplate, wie z.B. Liegestütze oder Planks, erreichst Du schneller Ergebnisse, weil Arme, Brust und Deine gesamte Core-Muskulatur härter arbeitet, nur um in Position zu bleiben. Richtig ausgeführt wird dies mit der Zeit zu einer besseren Definition und größeren Muskeln führen.

3. Stärkt die Knochen durch erhöhte Knochendichte

Studien haben gezeigt, dass das Powerplate Training die Knochendichte steigert, ohne den Körper zusätzlich zu belasten. Das hilft dabei, Osteoporose und Knochenschwund vorzubeugen. Und weil das Training sehr schonend für die Gelenke ist, eignet es sich für alle Altersgruppen und jedes Fitnesslevel – egal wie unsportlich Du Dich gerade fühlst.

Unsere Trainer entwerfen für Dich das geeignete Programm.

4. Erhöht die Flexibilität und Mobilität

Dehnübungen mit der Powerplate vor oder nach dem Training haben sich als deutlich effektiver erwiesen als Stretching allein! Dies wurde sogar in einer Studie am International Journal of Sports Physiology and Performance nachgewiesen.

5. Verbessert das Gleichgewicht

Die Vibrationen zwingen Deinen Körper härter zu arbeiten, um Gleichgewicht und Stabilität aufrecht zu erhalten. Im Laufe der Zeit werden die Muskeln im Rücken, Bauch und Becken kräftiger und können so Deinen gesamten Körper besser stabilisieren.

6. Verbessert sofort die Blutzirkulation

Wusstest Du, dass das Powerplate Training gleichzeitig auch wie eine Massage wirkt? Sportwissenschaftler haben herausgefunden, dass diese entspannende Massage die Durchblutung in Armen und Beinen deutlich erhöhen kann, was Dir dabei hilft, Dich schneller zu erholen und Stoffwechselprodukte, wie Milchsäure, besser aus den Muskeln abtransportiert.

7. Verringert Cellulite sichtbar

Laut einer Studie der SANADERM Fachklinik für Hautkrankheiten und Allergologie in Bad Mergentheim kann ein Powerplate Training über sechs Monaten Cellulite an Po und Oberschenkel um unglaubliche 32,3% reduzieren.

Powerplate Training für Einsteiger

Wenn Du es jetzt kaum noch erwarten kannst, Dich endlich mal durchschütteln zu lassen, hier noch ein schnelles Powerplate Training, das Du für den Start einmal testen kannst.

Solltest Du zum allerersten Mal auf der Powerplate stehen, führe jede Übung nicht länger als 30 Sekunden aus.

  •      Stell’ Dich aufrecht mit leicht gebeugten Knien auf die Powerplate und lege Deine Hände auf den Bauch
  •      Squats: Die Füße stehen schulterbreit auseinander, gehe in die Kniebeuge und  und halte die Position
  •      Plank: Die Füße sind etwas schulterbreit auf dem Boden, während Deine beiden Ellbogen/Unterarme auf der Powerplate ruhen
  •      Ausfallschritt: Du stehst vor der Powerplate und setzt einen Fuß nach vorne auf die Platte und winkelst die Knie leicht an. Dann wiederholst Du diese Übung mit dem anderen Bein
  •      Liegestütz: Gehe in die Liegestütz-Position mit beiden Händen auf der Plate, die Ellbogen werden leicht angewinkelt
  •      Waden-Massage: Lege Dich in Rückenlage auf den Boden und lege Deine Unterschenkel auf der Powerplate ab
  •      Arm-Massage: Knie Dich neben die Powerplate und lege einen Arm auf der Powerplate ab, danach Seite wechseln

 

 

Wenn Du noch Fragen zur Powerplate hast oder wissen möchtest, ob das Training für Dich geeignet ist, wende Dich einfach an einen unserer Powerplate Trainer. Das tolle an diesem Workout ist nämlich: Du bist nicht allein! Bei jeden Training ist einer unserer qualifizierten Trainer anwesend, der Dich bei Deinen Übungen unterstützt und falls nötig korrigiert.

Du möchtest das Powerplate Training einmal selbst testen?

Wir haben vom 9.-16.10.2017 ein einmaliges Angebot für Interessierte: eine 10er Karte zum Sonderpreis ohne Vertrag (sowohl für Mitglieder als auch Nichtmirglieder)!

Schau also am Montag, den 9. Oktover wieder hier vorbei und sichere Dir Deine 10er Karte zum Testen am besten gleich online!